Schreckmomente

Bei jedem Bauvorhaben gibt es sie – die

Schreckmomente

Es sind die Momente, wenn man sich als Bauherr auf der Baustelle umsieht und feststellt, dass manches anders ist, als man sich das vorgestellt hat. Im Nachhinein stellt sich heraus, dass viele dieser Schreckmomente gänzlich unnötig waren und einiges dem Bauherren viel schlimmer vorkam, als es letztendlich ist.

Auf folgenden 6 Seiten sind unsere „Schreckmomente“ dokumentiert:

 

22.12.2010 – Zerbrochene Scheibe im Schlafzimmer:

Im Schlafzimmer war die eine Scheibe von Anfang an zerbrochen. Nun, das war nicht der einzige Schreckmoment: Als ich mir den Aufkleber an der Scheibe näher angeschaut habe, bemerkte ich, dass die Außenseite innen ist. Die Frage ist nun: Wie sieht es bei den anderen Scheiben aus? Hier klebt ja kein Aufkleber mehr dran…

Verkehrt eingebaut und auch zerbrochen
Verkehrt eingebaut und auch zerbrochen22-Dez-2010 14:05
Diese Scheibe ist hinüber...
Diese Scheibe ist hinüber...22-Dez-2010 14:05
 

 

22.12.2010 – Ein Träger im Einbauschrank:

Der Statiker hatte bedenken an der einen Stelle im Obergeschoss  und fügte einen Stahlträger ein. Dieser steht nun fast mitten im Einbauschrank…Mal sehen wie das letztendlich aussieht.

Der Träger ist neu...und nicht geplant...
Der Träger ist neu...und nicht geplant...22-Dez-2010 14:09
 

 

22.12.2010 – Nasse Deckenbalken:

Kurz vor Weihnachten haben wir bemerkt, dass in zwei Ecken die Deckenbalken extrem nass sind. Hier tropfte das Wasser schon hinunter. Der Grund waren undichte Stellen im Dach, die daraufhin schnell abgedichtet wurden.

Das Dach ist sehr nass
Das Dach ist sehr nass22-Dez-2010 14:11
Wassertropfen am Balken
Wassertropfen am Balken22-Dez-2010 14:11
Alles nass...
Alles nass...07-Jan-2011 11:27
 
Die Tropfen werden größer...
Die Tropfen werden größer...07-Jan-2011 11:27
 

 

18.02.2011 – Regenrinne im Büro:

Aus statischen Gründen war es nicht möglich, die Regenrinne in der Wand zu verlegen. Deshalb befindet sie sich nun Im Büro hinter der Tür. Ist nicht schön, aber hier stört es nicht wirklich. Es sieht auf jeden fall besser aus als eine Regenrinne außen am Haus…

Regenrinne mitten im Büro...
Regenrinne mitten im Büro...18-Feb-2011 15:44
 

 

25.02.2011 – Unser Dachschwimmbad:

Nach einem kräftigen Regen traute ich meinen Augen nicht: Wir hatten ein Schwimmbad auf dem Flachdach. Doch der Architekt gab Entwarnung: Erstens waren noch nicht alle Abflüsse fertig, zweitens wird das Dach ja noch begrünt und drittens ist ein wenig Wasser auf dem (begrünten) Dach nichts Schlimmes…

Swimmingpool oder Flachdach?
Swimmingpool oder Flachdach?25-Feb-2011 15:10
Eindeutig Swimmingpool...
Eindeutig Swimmingpool...25-Feb-2011 15:10
 

Pages: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

6 Comments

  1. jürgen
    Jul 22, 2011 @ 16:44:05

    Sorry dass ich euch heute ‚zuposte‘ – aber ich hab grad Zeit und bin bei euch ausführlich am Lesen. 😉
    Der Innenputz war bei uns auch nicht ordentlich ausgeführt. Ebenfalls mit Bläschen und auch teilweise etwas wellig. Es wurde dann auf Kosten des Verputzers alle Flächen vom Maler geschliffen und ausgeglichen.

    Reply

    • Zale
      Jul 22, 2011 @ 21:39:54

      Unser Maler muss nun auch die Fehler anderer ausbügeln 🙂
      Zum Glück haben wir hier einen fähigen Mann – der macht seine Sache ordentlich, die Wände sehen nun sehr gut aus (Bild folgt demnächst). Was die Bezahlung dieser Mehrkosten betrifft…nun, da wird es bestimmt noch Diskussionen geben.

      Den Außenputz haben wir nicht abgenommen, hier wird ein Gutachter über die Qualität entscheiden…

      Reply

  2. Roland
    Aug 07, 2011 @ 22:04:21

    Herzlichen Glückwunsch zum Einzug.
    Ist die Treppe nach dem Abschleifen und neu Versiegeln besser geworden?
    Ist wirklich schade drum – der Maler hat wohl ein völlig ungeeignetes Mittel verwendet – obwohl man doch von einem Maler so etwas erwarten könnte. Ich nehme an er hat nur eine Hydrophobierung aufgebracht. Wenn man die zu dick aufträgt, und nicht sofort gleichmäßig verteilt, dann hat man genau diese Schlieren. Unser Maler hat auf die Badewanne ausschließlich zwei Schichten Klarlack aufgetragen (mit Walze und Pinsel).

    Reply

    • Zale
      Aug 07, 2011 @ 22:17:53

      Hallo Roland,
      vielen Dank.
      Die Treppe ist noch nicht ganz fertig. Der Maler hat zunächst eine Säure eingesetzt, dann Verdünner und schließlich wurde die Treppe geschliffen. Es sieht besser aus – aber bei weitem nicht so wie vorher. Also muss er noch ein paar mal ran…
      Die Malerfirma hat ein anderes Mittel empfohlen, das jedoch ca. 850 EUR gekostet hätte. Unser Architekt wollte uns diese Ausgaben ersparen und hat ein anderes Mittel vorgeschlagen…das wahr wohl nicht das Richtige. Mal sehen, wie es wird…

      Reply

  3. Matthias
    Nov 07, 2012 @ 20:39:05

    Eine Silikonfuge ist keine Abdichtung. Insofern scheint da noch einiges mehr zu fehlen. Also selbst wenn die Silikonfuge reisst (was sie nach 2-3 Jahren unweigerlich tut), muss es noch eine Abdichtung rund um und unter dem Duschbecken geben…

    Reply

    • Zale
      Nov 10, 2012 @ 12:58:51

      Hallo Matthias,

      ja, das stimmt, die Abdichtung unterhalb der Dusche wurde nicht hoch genug gelegt. Hier wurde ordentlich geschlampt!
      Dies wurde jetzt auch korrigiert.

      Reply

Leave a Reply

*